Bereit für ein
Abenteuer?

Eine kurze Zusammenfassung der Wrack-Tauchplatze von Coron

Irako Wrack

Ein bisschen uber Irako

Die mächtige Irako war ein Schiff das 9723 Tonnen wog, mit einer Länge von 149,5 Metern und 19 Metern Breite. Das Kühlschiff hatte 2 dampfgetriebene Turbinen mit 8300 shp, die 2 Schiffsschrauben antrieben. Irako erreichte eine maximale Geschwindigkeit von 17,5 Knoten und konnte Nahrung für 25000 Seemänner und 2 Wochen transportieren.


Irako gilt bei vielen Wracktauchern als der beste Wrack-Tauchplatz in den Philippinen. Trotz der Tiefe ist die Irako bis heute in einem recht guten Zustand. Die Irako erlitt besonders im Bereich der Brücke Schäden durch die Bombardierung, durch die sie sank. Heute liegt sie im Coron Bay, bei N 11° 58. 059' und E 120° 02. 412'. Irako steht, vom Brückenbereich abgesehen, aufrecht.


Was gibt es in und um Irako zu sehen?

Irako bietet eine gute Sicht. In ihrer Nähe treffen Taucher auf Schwärme von Gelbflossenthunfisch und Thunfisch. Rotfeuerfische und Skorpionsfische tummeln sich ebenfalls um das Wrack der Irako. Auch Meeresschildkröten und Seeschlangen sind hier zu Hause.


Tauchen Sie an einem sonnigen Tag zwischen 10 und 14 Uhr, können Sie die Sonnenstrahlen in das Wrack leuchten sehen, was einen Effekt wie in einer Kathedrale erzeugt. Die 2 gigantischen Boiler in der Mitte des Schiffs sind ebenfalls eine Attraktion für Taucher. An den Boilern vorbei, sehen sie dann die Beschädigung, die während der Bombardierung am Schiff entstand.


Sie können auch in den Übertragungsraum, die Steuerboardseite, die Arbeitsstation und die Küchenräume blicken. Und selbstverständlich sehen Sie auch die Schiffsschrauben.



Okikawa Maru Wrack

Ein bisschen uber Okikawa Maru

Die Okikawa Maru war ein japanischer Öltanker, der ungefähr 170 Meter lang war. Es ist, auf die Länge, Breite und das Volumen bezogen, das größte unter den Wracks von Coron. Heute liegt die Okikawa Maru bei N 12° 1.128' und E 119° 58. 176'.


Was gibt es in und um Okikawa Maru zu sehen?

Okikawa Maru ist jetzt mit einigen wunderschönen Korallenriffen bedeckt. Außerdem lassen sich viele verschiedene Meeresbewohner um den alten Tanker herum entdecken. Einige Taucher sagen, nicht die Irako sondern die Okikawa Maru, wäre das schönste Wrack, das im Meer um Coron liegt. Sie können in und um Okikawa Maru mit den bunten Fischschwärmen spielen und am Schiffsrumpf bekommen Sie Schnapper, Fledermausfische und viele weitere Arten zu sehen.



Akitsushima Wrack

Ein bisschen uber Akitsushima

Akitsushima war das einzige Seeflugzeug-Wartungsschiff, das im Coron Bay unter Wasser ging. Die Bombardierung brach das 118 Meter lange und 15,7 Meter breite Schiff vor dem Maschinenraum entzwei. Akitsushima war mit 4 Dieselmotoren ausgestattet, die Schiffsschrauben antrieben und das Schiff auf eine maximale Geschwindigkeit von 19 Knoten beschleunigten. Das Kriegsschiff liegt nun auf seiner Backbordseite, bei N 11° 59. 218' und E 119° 58. 417', zwischen Culion und Busuanga Islands.


Akitsushima, das mächtige japanische Kriegsschiff, war mit zehn 25mm Flugabwehrgeschützen, vier 5 Zoll (50 Kal.) Geschützen und einem großen Kanwanishi Flugboot ausgestattet. Nachdem sie getroffen wurde, verschwand das Flugboot und wurde nicht mehr wieder gesehen. Der Kran, der zum Anheben genutzt wurde, ist noch vollständig erhalten.


Was gibt es in und um Akitsushima zu sehen?

Neben einer Vielfalt von verschiedenen Meeresbewohnern wie Schnapper, Zackenbarsche, Fledermausfische, Garnelen und Gelbflossenthunfische, gibt es in und um Akitsushima noch vieles weitere zu sehen. So ist auch der Kran noch erhalten und zieht nun Schwärme von Barrakudas und großen Fledermausfischen an.


Auf der Front der riesigen Akitsushima können Sie ein 3-faches Flugabwehrgeschütz sehen und auch der riesige Maschinenraum ist bei der Akitsushima sehenswert.



Kogyo Maru Wrack

Ein bisschen uber Kogyo Maru

Einst ein Schiff zum Transport von Baumaterialien, liegt die Kogyo Maru nun auf ihrer Steuerboardseite auf 34 Meter Tiefe. Sie hatte Material geladen, mit dem die Japaner geplant hatten, eine Landebahn für die Kriegsbemühungen im Pazifik zu bauen. Mit 129 Metern Länge und 18 Metern Breite, wog die Kogyo Maru 6353 Tonnen. Mit 2 ölbetriebenen Dampfturbinen liegt das Schiff nun bei N 11° 58. 782' und E 120° 02. 413'.


Was gibt es in und um Kogyo Maru Maru zu sehen?

Während Sie bei der Kogyo Maru sind, können Sie viele Dinge entdecken. So ist es möglich, durch alle 6 Schiffsräume und auch durch den Maschinenraum und in den Brückenbereich zu schwimmen. Im zweiten Schiffsraum befinden sich umgestürzte Zementsäcke, die die Kogyo Maru geladen hatte. Etwas weiter sehen Sie einen kleinen Bulldozer. Auch ein Luftkompressor und ein Traktor sind zu sehen, bei dem sogar die Metallräder noch intakt sind. Schwimmen Sie weiter, erreichen Sie den gewaltigen Maschinenraum.


Haben Sie von den Maschinen genug, können Sie sich die wunderschönen Korallen ansehen. Barrakudas und andere farbenfrohe Fischarten halten sich hier auf. Sie sehen riesige Kugelfische, Wimpelfische und Stachelmakrelen.



Lusong Kanonenboot

Ein bisschen uber Lusong

Lusong ist ein Kanonenboot oder ein U-Boot-Jäger mit 35 Metern Länge. Das Wrack liegt heute bei N 11° 58. 260' und E 120° 01. 447', auf der Ostseite von Lusong Island. Das Schiffshinterteil wird bei Ebbe an der Wasseroberfläche sichtbar.


Was gibt es in und um Lusong zu sehen?

Das Lusong Kanonenboot-Wrack ist jetzt ein großartiger Platz zum schnorcheln. Es ist mit wunderschönen Steinkorallen bedeckt, die viele Meeresbewohner anlocken. Lusong ist ein beliebter Ort für Unterwasserfotografen.



Olympia Maru Wrack

Ein bisschen uber Olympia Maru

Der japanische Frachter mit 122 Metern Länge und 17 Metern Breite sank in die tiefe See und ruht dort in aufrechter Position in 30 Metern Tiefe. Das Schiff mit einem Gewicht von 5612 Tonnen liegt nun nahe Sangat Island in Coron Bay, bei N 11° 58. 291' and E 120° 03. 707'.


Was gibt es in und um Olympia Maru zu sehen?

Die Lagerräume der Olympia Maru lassen sich leicht erreichen und es gibt dort auch einiges zu sehen.


Außerdem finden sich besonders am Heck, am Masten und am Rumpf bunte Fischschwärme, große Feldermausfische und Kugelfische. Die Vielfalt ist hier besonders groß. Auch Krokodilsfische und Skorpionsfische können Sie hier sehen. Bei der Olympia Maru finden Taucher immer interessante Dinge.



Morazaan Maru Wrack

Ein bisschen uber Morazaan Maru

Das japanische Schiff mit ungefähr 140 Meter Länge liegt nun am Meeresboden nahe Coron. Erst neuere Erkundungen haben das Schiff als Morazaan Maru identifiziert. Zuvor galt es irrtümlicherweise als Olympia Maru.


Was gibt es in und um Morazaan Maru zu sehen?

Morazaan Maru ist nun von Steinkorallen bedeckt, was Tauchern einen beeindruckenden Anblick bietet. Die großen Lagerräume und der Maschinenraum können leicht erreicht werden. Die Augen offen zu halten lässt Besucher noch vieles weitere in diesem Wrack entdecken.


Das Wrack der Morazaan Maru wird von Skorpionfischen frequentiert und außerdem lassen sich oft Süßlippen, Seeschlangen, große Zackenbarsche und Schildkröten entdecken.



Sangat U-Boot-Jager

Ein bisschen uber den Sangat U-Boot-Jäger

Der Sangat U-Boot-Jäger liegt auf der Ostseite von Sangat Island.


Was gibt es in und um den Sangat U-Boot-Jäger zu sehen?

Der Sangat U-Boot-Jäger ist ein wundervoller Wrack-Tauchplatz für Amateure und Anfänger. Auch Unterwasserfotografen werden dieses Wrack lieben. Der Sangat U-Boot-Jäger ist zudem ein beliebter Platz um zu schnorcheln.



Nanshin Maru Wrack

Ein bisschen uber Nanshin Maru

Nanshin Maru ist bekannt als das "Black Island Wreck" und ist 50 Meter lang. Es sitzt aufrecht auf einer Sandbank im Meer. Nanshin Maru war ein kleiner Tanker, der Diesel, Schmieröl, Benzin usw. transportierte.


Was gibt es in und um Nanshin Maru zu sehen?

Skorpionsfische, Rotfeuerfische, Trompetenfische, Fledermausfische und Zackenbarsche sind gewöhnlich im Nanshin Maru Wrack zu finden. Es ist ein sehr schönes Wrack für Taucher, die gerne Fotos machen. In diesem Wrack können auch Anfänger tauchen.


Nanshin Maru liegt ungefähr 3,5 Stunden von Coron entfernt. Aufgrund dieser Entfernung wird Nanshin Maru nur besucht, wenn Taucher direkt danach fragen. Es ist ein Tagesauflug und Sie müssen früh am Morgen starten um dieses Wrack zu erkunden.



Kyoguzan Maru Wrack

Ein bisschen uber Kyoguzan Maru

Kyoguzan Maru erstreckte sich über ungefähr 160 bis 180 Meter Länge und wog ungefähr 5000 Tonnen. Das Schiff ist immernoch fast vollständig intakt.


Was gibt es in und um Kyoguzan Maru zu sehen?

Kyoguzan Maru bietet gute Sicht und ideale Tauchbedingungen, was sicher besonders Anfänger freut. Das Schiff hat immernoch japanische Autos und Lastwagen im Lagerraum. Kyoguzan Maru ist ein sehr ansprechender Wrack-Tauchplatz.


Das Kyoguzan Maru Wrack liegt etwas von Coron entfernt, aber auf besondere Anfrage von Tauchern kann ein Tauchgang in diesem wunderschönen Wrack arrangiert werden.